IT-Sicherheit

IT-Sicherheit hat immer das Ziel, Ihr Unternehmen gegen Risiken, die aus dem Betrieb der IT oder für die IT selbst entstehen, durch geeignete Maßnahmen abzusichern. Hierbei ist der Aufbau und die Erhaltung einer angemessenen IT-Sicherheit für Ihr Unternehmen anzustreben, und zwar in Hinsicht auf die Eigeninteressen und auf die Erfüllung gesetzlicher (KontraG) und quasi-gesetzlicher Auflagen, wie z.B. Basel II oder Sarbanes-Oxley.

Der IT-Sicherheitsbeauftragter der ITAS UG versteht sich als Berater der IT-Leitung/ Geschäftsleitung und ist daher nicht weisungsbefugt. Er berät bei der Formulierung von Weisungen, die zum Ziel haben, die IT-Sicherheit Ihres Unternehmens zu verbessern.

Gerade in kleinen oder mittleren Unternehmen ist es nicht ökonomisch, einen solchen Fachmann selbst zu stellen. Zudem könnten eigene Mitarbeiter, die hierzu fähig wären, in einen Interessenkonflikt geraten, da sie sich selbst reglementieren und kontrollieren müssten. Wir können für Sie den IT-Sicherheitsbeauftragten als Dienstleistung stellen. Ihr Vorteil hierbei ist es, dass ein erfahrener Aussenstehender „bewährte“ Abläufe im Unternehmen kritisch hinterfragt und das Thema IT-Sicherheit systematisch weiterentwickelt. Ziel ist es, dass Sicherheit gelebt wird und die Unternehmensleitung eine echte Unterstützung für ihr IT-Risikomanagement erhält.